placeholder image to represent content

Biotische Umweltfaktoren

Quiz by Bianca Herrmann

Feel free to use or edit a copy

includes Teacher and Student dashboards

Measure skills
from any curriculum

Tag the questions with any skills you have. Your dashboard will track each student's mastery of each skill.

With a free account, teachers can
  • edit the questions
  • save a copy for later
  • start a class game
  • automatically assign follow-up activities based on students’ scores
  • assign as homework
  • share a link with colleagues
  • print as a bubble sheet

Our brand new solo games combine with your quiz, on the same screen

Correct quiz answers unlock more play!

New Quizalize solo game modes
24 questions
Show answers
  • Q1
    Wechselwirkungen innerhalb einer Arten werden als ... bezeichnet.
    interspezifisch
    diaspezifisch
    introspezifisch
    intraspezifisch
    30s
  • Q2
    Flechten sind ein Beispiel für
    Räuber-Beute-Beziehung
    Probiose
    Parasitismus
    Symbiose
    30s
  • Q3
    Fischschwärme gehören zu den
    anonymen und geschlossenen Verbänden.
    Tierherden.
    anonymen und offenen Verbänden.
    individualisierten Verbänden.
    30s
  • Q4
    Schwäne sind ein typisches Beispiel für
    Saison-Ehen.
    Polygamie.
    Dauer-Ehen.
    Sippen.
    30s
  • Q5
    Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Arten werden als ...bezeichnet
    diaspezifisch
    intraspezifisch
    interspezifisch
    unspezifisch
    30s
  • Q6
    Die Beanspruchung gleicher Ressourcen kann es zur
    Symbiose kommen.
    Konkurrenz kommen.
    negativen Rückkopplung kommen.
    Parasitierung kommen.
    30s
  • Q7
    Unter Kommensalismus versteht man auch
    die Symbiose zwischen Blüten und Bienen.
    die Bildung einer Kommune.
    eine Form der Konkurrenzbildung.
    die Mitesserschaft.
    30s
  • Q8
    Totale Konkurrenz führt zum
    Aussterben einer Art.
    Konkurrenzausschlussprinzip.
    Tod.
    Parasitismus.
    30s
  • Q9
    Das Füttern, Säugen oder auch Reinigen der Jungtiere bezeichnet man als
    Familie.
    Brutpflege.
    Brutfürsorge.
    Sicherung.
    30s
  • Q10
    Ektoparasiten sind
    auf dem Wirt aufsitzende Parasiten.
    den Wirt auffressende Parasiten.
    den Wirt aussaugende Parasiten.
    in den Wirt eindringende Parasiten.
    30s
  • Q11
    Familien zählen zu den
    Konkurrenzsituationen.
    individualisierten Verbänden.
    offenen Verbänden.
    anonymen Verbänden.
    30s
  • Q12
    Bei hoher Populationsdichte kommt es zur
    starken Fortpflanzung.
    interspezifischen Konkurrenz.
    Konkurrenzvermeidung.
    intraspezifischen Konkurrenz.
    30s
  • Q13
    Je mehr Beute, desto mehr Räuber und je mehr
    Räuber, desto mehr Nahrung.
    Beute, desto weniger Räuber.
    Räuber, desto mehr Beute.
    Räuber, desto weniger Beute.
    30s
  • Q14
    Benutzt ein Organismus einen anderen als Transportmittel, so nennt man dies
    Parasitismus.
    Epiphytismus.
    Symbiose.
    Phoresie.
    30s
  • Q15
    Bei einer Symbiose haben
    beide Partner einen Vorteil.
    haben beide weder einen Vorteil noch einen Nachteil.
    der Wirt einen Nachteil.
    ein Partner einen Vorteil und für den anderen ist die Beziehung neutral.
    30s

Teachers give this quiz to your class